Fruchtige Snacks halten Leistungskurve oben

Regelmäßige Mahlzeiten gehören heute für mehr als die Hälfte der 20- bis 29-Jährigen und für 40 Prozent der 30- bis 44-Jährigen der Vergangenheit an, so das Ergebnis der Studie „So is(s)t Deutschland 2011“. Der Trend geht weg von regelmäßigen Hauptmahlzeiten, hin zu Kleinigkeiten, die zwischendurch gegessen werden. Wie kann es gelingen, trotzdem eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen? Wie kann es gelingen, „gesunde“ Snacks an den Arbeitsplatz zu bringen?

Regelmäßige Mahlzeiten gehören heute für mehr als die Hälfte der 20- bis 29-Jährigen und für 40 Prozent der 30- bis 44-Jährigen der Vergangenheit an, so das Ergebnis der Studie „So is(s)t Deutschland 2011“ (1). Der Trend geht weg von regelmäßigen Hauptmahlzeiten, hin zu Kleinigkeiten, die zwischendurch gegessen werden. Wie kann es gelingen, trotzdem eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen? Wie kann es gelingen, „gesunde“ Snacks an den Arbeitsplatz zu bringen?

Frische Zwischenmahlzeiten im Vormarsch

Die Erfahrung zeigt: Eine ausgewogene Ernährung, zu der täglich fünf Portionen Obst und Gemüse gehören, beugt Konzentrationsschwächen und Leistungstiefs vor. Diese Botschaft kommt bei den Verbrauchern inzwischen an: Seit 2009 ist der Anteil der Bevölkerung, für die eine gute Ernährung wichtig ist, von 63 auf 69 Prozent gestiegen.

„Die 5 am Tag-Kampagne arbeitet daran, dass die 5 am Tag-Ernährungsregel Teil der betrieblichen Gesundheitsförderung wird“, erläutert Helmuth M. Huss, Sprecher des 5 am Tag e.V. Und die Unternehmen reagieren: Ausgewogene Essensangebote mit viel Obst und Gemüse werden inzwischen für immer mehr große Firmen zum Bestandteil ihrer Gesundheitsförderung.

Kleine und mittelständische Unternehmen haben häufig keine Kantine oder Cafeteria. Sie sind dabei, Firmenfrucht-Programme für sich zu entdecken. In Dänemark und Holland laufen solche Programme bereits mit großem Erfolg, jetzt zieht auch Deutschland nach. Oft sind die Arbeitgeber bereit diese Projekte mitzufinanzieren, da sie dem Wohlbefinden der Mitarbeiter und dem Betriebsklima zugutekommen. Mancherorts machen sich die positiven Veränderungen bereits auf Konferenztischen und in den Besprechungsräumen bemerkbar: die üblichen Kekse und Süßigkeiten machen Platz für Fruchtspieße und frisches Stückobst.

Frische Kost hält geistig fit

„Ausgewogenes Essen und Trinken kann Leistungstiefs auffangen und die Konzentrationsfähigkeit steigern. Eine richtige Lebensmittelauswahl stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte und hält – besonders in Verbindung mit Bewegung – den Körper fit. Deshalb klären wir Entscheider in Unternehmen auf. Wir erarbeiten gemeinsam mit ihnen Lösungen, um Obst und Gemüse sowie andere für eine ausgewogene Ernährung wichtige Lebensmittel direkt zu den Berufstätigen zu bringen“, erläutert Dr. Helmut Oberritter von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

Die von der Europäischen Gemeinschaft und dem Bundesernährungsministerium geförderte 5 am Tag-Kampagne bietet für Berufstätige und Arbeitgeber Tipps, Ideen und Informationsmaterialien auf www.5amtag-arbeitsplatz.de, auch für Aktionswochen und Gesundheitstage.

Ein Kommentar zu Fruchtige Snacks halten Leistungskurve oben