Monatsarchive: Februar 2011

Glitzertattoos zum Fasching – ein zauberhafter Blickfang

Glitzertattoos – der neue Körperschmuck

Bisher kannte man das zauberhaft glänzende Glitterpulver bzw. den Glitzerstaub nur als Bastelzubehör oder als Kosmetikbestandteil – beispielsweise bei Nagellacken. Doch nun ist dank eines neuen hautverträglichen Spezialklebers in der Bodypainting- und Tattoobranche eine völlig neue Ära angebrochen: Jetzt kann man den in vielen wunderschön glänzenden Farbvarianten erhältlichen Metallic-Glitter für viele Tage auf der Haut fixieren und damit tolle Motive und Figuren kreieren. So geschmückt zieht man unweigerlich die Aufmerksamkeit der Betrachter auf sich, welcher kurz darauf meist auch ein paar einzigartige Glitzertattoos besitzen möchte. Nur wer es selbst einmal probiert hat, weiß das unvergleichliche Schönheitsgefühl zu schätzen.

Glittertattoos – nur etwas für kleine Mädchen ?

Wer denkt, dass diese auch als temporäre Tätowierungen, Glimmertattoos, Einmaltattoos oder Flashtattoos bezeichneten Glitzerbilder nur etwas für unsere kleinen Girlies sind, irrt gewaltig. Wer schon einmal ein neonfarbenes Schwarzlichttattoo im Dunkeln gesehen hat, wird sofort einsehen, dass auch die jugendlichen Diskofans eine große Zielgruppe sind. Und das gilt keineswegs nur für die holden Weiblichkeiten. Auf das Tattoomotiv kommt es an. Eine Fußballvorlage oder ein gruseliges Motiv kann auch von einem Jungen oder Mann getragen werden. Selbst für Erwachsene fortgeschritteneren Alters ist dieser neue Körperschmuck interessant. Der Anlass ist entscheidend. Man denke nur an Karneval oder Kirmes.

Dass ein verstecktes Glitzertattoo auch eine intime Überraschung für den Partner sein kann, möchten wir nicht unerwähnt lassen. Das Einsatzgebiet ist fast grenzenlos und wird letztendlich nur von der zur Verfügung stehenden Hautfläche eingeengt 🙂

Schablonen als Tattoovorlagen

Es ist kein Problem, falls Sie künstlerisch nicht besonders begabt sind. Dafür gibt es die speziellen Tattooschablonen mit erstaunlich vielen Motiven, da die Geschmäcker bekanntlich recht unterschiedlich sind. Von niedlichen Tiermotiven wie Delfinen, Schmetterlingen und Kätzchen über klassische Tribalmotive und Blumenranken bis hin zu Totenkopf-Piratenmotiven oder bekannten Promi-Silhouetten wie dem tanzenden Michael J. ist alles denkbar. Diese Klebeschablonen eignen sich übrigens auch als Vorlagen für Hennatattoos. Die dafür benötigte Tattoofarbe ist im Fachhandel erhältlich. Und da die Glitzertattoos ebenso wie die „echten“ Tätowierungen „Lust auf mehr“ machen, werden die Freunde von Bodypainting schon bald eigene Figuren ohne Schablonen auf der Haut verewigen – und das möglichst großflächig. Weitere Infos dazu auf
www.Glitzertattoos.de und
http://www.geburtstagsfee.de/glitzertattoos-fuer-alle-c-585-13.html

Wissenswertes über den Tattookleber

Damit die Glitterspäne für lange Zeit halten und auch besonders empfindliche Haut nicht gereizt wird, ist ein spezieller Klebstoff erforderlich. Dieser wird auf Wasserbasis hergestellt und ist selbst für sensible Hauttypen bestens geeignet. Ein Fläschchen von 7 ml reicht für über 40 Tattoos. Selbst eine kleine Wasserdusche kann Ihrer Glitzertätowierung nichts anhaben. Und möchten Sie Ihr so erstelltes Bodypainting doch einmal entfernen oder durch ein anderes Glitterbild ersetzen, dann genügt zur Entfernung nur ein ätherisches Öl.

Vorgehensweise der Glitzertattoo-Erstellung

Zunächst wird die gewählte Hautstelle mit einem Alkoholtuch gereinigt. Dann wird die Tattooschablone gleichmäßig aufgedrückt und anschließend deren farblose Folienschicht abgezogen. Besonders die inneren Ränder müssen fest anliegen.

Nun streichen Sie den Innenraum der Vorlage ganzflächig mit dem Hautkleber ein. Dazu ist im Deckel des Fläschchens ein kleiner Pinsel integriert. Wenn sich nach etwa 5 Minuten der aufgebrachte Klebstoff transparent verfärbt hat, kann das Glitzerpulver mit einem separaten Pinsel aufgetupft werden. Dabei können Sie mehrere Farbtöne kombinieren.

Zum Abschluss werden die Ränder säuberlich abgepinselt und fertig ist der neue Körperschmuck.

Schon bei der Tattooerstellung werden Sie mit Ihren Freunden und Freundinnen oder mit den Kids großen Spaß haben. Deshalb eignet es sich beispielsweise hervorragend als Einlage für einen Kindergeburtstag, wo die kleinen Mädchen und Jungs eine ganze Weile beschäftigt sind und zur Erinnerung ein kleines Souvenir mit nach Hause nehmen. Probieren Sie es aus!