Monatsarchive: April 2008

Die April News vom Modellbaustudio Wilke

Nordhausen, den 01.04.2008. Es gibt wieder Neuigkeiten vom Modellbaustudio Wilke, Ihrem Fachhändler in Sachen Modelleisenbahnen in H0 und TT und Bausätze aller Art.

Mit dem Herpa Neuheitenblatt beginnt auch die Vorbestellzeit auf alle Herpa Neuheiten für die Monate Mai und Juni. In der Zeit vom 01.04.2008 bis 30.04.2008 können Sie alle 56 Herpa-Neuheiten aus dem Prospekt vorbestellen. Alle Neuheiten können Sie nicht nur in unserem Laden, in der Nordhäuser Altstadt bestellen sondern auch über unseren Onlineshop.

Auch kommen in diesen Tagen die Neuheiten der Firmen Busch und Revell in unsere Regale und warten auf neugierige Kunden. Als besonders gelungen betrachten wir das Herpa Roman-Diesel Zugmaschinenset welches sich gerade in der Auslieferung befindet. Das Set beinhaltet 2 3-achs und eine 2-achs Zugmaschine in unterschiedlichen Farben und Fahrerhäusern.

In unserem Ladengeschäft bieten wir Ihnen neben den Modellen der Firma Herpa auch Modellautos von Rietze, Brekina, Modelltec und Busch, Loks und Waggons von Tillig und Piko, Bausätze für Häuser und Co von Kibri und Auhagen und vieles weitere.

Die Firma Revell liefert uns Bausätze für Fahrzeuge, Flugzeuge, Hubschrauber, Figururen und Schiffe in den Maßstäben 1:18 bis 1:1200.

Wir haben von Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Samstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr für Sie geöffnet und fals Sie uns nicht besuchen können sind alle unsere Produkte auch über unseren Onlineshop oder über ebay zu bestellen.

Auf unserer Webseite www.modellbaustudio-wilke.com finden Sie nun neben dem riesigen Linkverzeichnis mit mehr als 900 Links aus dem Bereich Modellbau, der Modellbau-Ezyklopädie und dem Fachbuchverzeichnis jetzt auch einen neuen Terminkalender mit vielen Terminen und Veranstaltungen rund ums Thema Modellbau.

Smart-Shopper

Clever sein und sparen ist das Motto dieser Konsumenten. Ständig auf der Suche nach Schnäppchen nutzen sie das Internet zu exzessiven Preisvergleichen. Loyalität ist von diesen Kunden nicht zu erwarten – für ein paar Cent Ersparnis wird der Anbieter gewechselt.

Das Internet bietet also nicht nur die Chance, Kunden zu erreichen, die sonst für Unternehmen nicht erreichbar wären, es schürt auch die Gefahr der fehlenden Kundenbindung.

Allerdings ist diese „neue Cleverness“ im Einkaufsverhalten nicht ein Charakteristikum einer bestimmten sozialen Schicht (Stichwort Aldi am Auszahlungstag der Sozialhilfe). Günstiges Einkaufen wird zu einer kollektiven Obsession. Aus dem Schnäppchenkauf entwickelt sich ein allgemeines Konsumverhalten: Einkaufsgemeinschaften im großen Stil entstehen, Kombi- und Treuerabatte häufen sich, und man bestellt in Gruppen im Netz. Die Einrichtung stammt von IKEA, der alltägliche Bedarf von Aldi und alles weitere wird bei eBay ersteigert.

Wer die Schnäppchenjäger ansprechen will, sollte sämtliche Serviceleistungen auf ein Minimum reduzieren und mit seinen Angeboten in den einschlägigen Verzeichnissen präsent sein.